aioli-nach-sudwestart

Knoblauch-Chili-Garnelen-Pockets mit Mais-Avocado-Guacamole

Diese raffinierten Pockets sorgen mit einer köstlichen Garnelenfüllung für ein umwerfendes Geschmackserlebnis. Und im Gegensatz zu Garnelen-Fajitas fällt und tropft nicht heraus!
  • Zubereitungszeit 25 Minuten
  • Portionen 4
  • Anzahl Zutaten 11

Zutaten

  • 1 Packung Old El Paso™ Tortilla Pockets™
  • 1 Tüte Old El Paso™ Sweet Paprika & Chili Würzmischung für Tacos
  • Old El Paso™ Taco Salsa Mild
  • 200 g Mais aus der Dose, abgetropft
  • 2 reife Avocados, geschält, entkernt und zerdrückt
  • 2 Esslöffel frisch gehackter Koriander sowie einige Korianderblätter zum Garnieren
  • Saft von 1 Limette
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 400 g vorgekochte und geschälte Tiefkühl-Garnelen, aufgetaut
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 rote Chilischote, entkernt und fein gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, geschält und geschnitten
  • 1/2 Römersalatherz, geschnitten
  • 200 g Kirschtomaten, halbiert

Zubereitung

  • Den Mais, die Avocado, den gehackten Koriander und den Limettensaft in einer Schüssel vermischen. Würzen und beiseitestellen.
  • Öl in einer großen Bratpfanne auf großer Flamme erhitzen und die Garnelen zusammen mit dem Knoblauch und Chili 2 bis 3 Minuten braten. Dabei häufig umrühren. Dann die Würzmischung und 1 Esslöffel Wasser dazugeben und 1 weitere Minute lang kochen. Die Frühlingszwiebeln unter Rühren hinzugeben.
  • Die Pockets laut Packungsanweisung erwärmen.
  • Die Pockets warm servieren, dazu die Garnelen, die Guacamole, den Salat, die Tomaten, die Salsa und die Korianderblätter in separaten Schüsseln – nun kann jeder nach Belieben seine Pockets füllen.

Tipp vom Chefkoch

Wer keine Garnelen mag, kann stattdessen auch zerkleinertes Hühnchen verwenden.

Dosenmais ist besonders schnell und einfach zu verarbeiten, aber selbstverständlich gelingt das Rezept auch mit frischen Maiskolben. Dazu einfach die Kolben kochen und die Körner mit einem Messer abtrennen. Dann wie oben beschrieben in die Guacamole untermischen.